Loading...

Datenschutz

Datenschutzerklärung

Der Schutz Ihrer Daten ist von höchster Priorität. Daher sind wir gesetzlich dazu verpflichtet, Sie im Rahmen dieser Datenschutzerklärung umfassend über die beim Besuch der Webseite verarbeiteten Daten aufzuklären und Sie über die Verwendung der Daten zu informieren.

Der Datenschutz im Sinne der DSGVO und des BDSG umfasst personenbezogene Daten. Ein personenbezogenes Datum im Sinne des Art. 4 DSGVO sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte bzw. eine identifizierbare natürliche Person beziehen. Diese Informationen sind z.B. E-Mail-Adressen, Telefonnummern, IP-Adressen, Post-Adressen oder Inhaltsdaten, wenn Sie zum Beispiel auf dieser Seite Eingaben in ein Kontakt- oder Terminformular machen.

Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich?

Die verantwortliche Stelle im Sinne der DSGVO ist:

Dentalmedia werbekommunikation GmbH

Talbogen 5
45133 Essen

Weitere Informationen über unser Unternehmen, den vertretungsberechtigten Personen und weitere Kontaktmöglichkeiten finden Sie auf unserer Internetseite unter

www.dentalmedia.de/impressum.html

Welche Daten werden von uns verarbeitet?

Wir verarbeiten die uns mitgeteilten Daten. Dies umfasst in der Regel:

  • Adress- und Kontaktdaten (Anschrift, Telefonnummer, E-Mail, Telefon usw.)
  • Daten zu Ihrer IT-Infrastruktur (Daten Ihres Hosters, Daten zu Ihrer Internetseite, usw.).
  • Fotos von Ihnen oder Ihrem Team, sofern diese zur Verfügung gestellt wurden.
  • Informationen zum Unternehmensprofil (Corporate Design, Name der Firma, etc.)

Zu welchem Zweck verarbeiten wir die Daten?

Die von Ihnen erhaltenen Daten werden grundsätzlich nur für die Zwecke verarbeitet, zu denen wir die Daten erhalten und erhoben haben. Sofern Sie Kontakt zu uns aufnehmen und ein Angebot erstellen lassen, verarbeiten wird die Daten, um eine angemessenes Angebot für Sie anfertigen zu können und Ihre Fragen beantworten zu können.  Sofern ein Vertragsverhältnis zustande kommt, verarbeiten wir alle notwendigen Daten zu Erstellung, Pflege und Betreuung Ihrer Webseite und Werbekommunikation. Dazu benötigen wird noch die relevanten Adressdaten zur Abrechnung.

Ihre Daten werden auch verarbeitet, um berechtigte Interessen von uns und von Dritten zu wahren, im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Dies kann insbesondere die Werbung für unsere eigenen Dienstleistungen und unsere neuen Produkte zur Verbesserung Ihrer Werbekommunikation umfassen, die Gewährleistung unserer IT-Sicherheit und den zuverlässigen Betrieb der IT umfassen.

Eine Datenverarbeitung zu anderen Zwecken kommt nur dann in Betracht, wenn insoweit die Voraussetzungen und Vorgaben des Art. 6 Abs. 4 DSGVO vorliegen. Die Informationspflicht nach Art. 13 Abs. 3 und Art. 14 Abs. 4 DSGVO wird in diesem Fall vollständig beachtet.

Auf welcher Rechtsgrundlage erfolgt die Verarbeitung Ihrer Daten?

Soweit die Verarbeitung und Speicherung der Daten nicht aufgrund einer vorrangigen, spezifischeren Rechtsvorschrift erfolgt, erfolgt diese auf Grundlage von Art. 6 DSGVO. Der Verarbeitung der Daten durch uns kommen folgende Vorschriften in Betracht:

  • Ihre Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO
  • Datenverarbeitung zur Erfüllung unserer (vor-) vertraglichen Pflichten, Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO
  • Datenverarbeitung zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, Art. 6 Abs. lit. c DSGVO
  • Datenverarbeitung auf Grundlage einer Interessenabwägung, Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO

Sofern die Daten auf Grundlage einer Einwilligung verarbeitet werden, können Sie diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Soweit wir Ihre Daten auf Grundlage einer Interessenabwägungverarbeiten, habe Sie das Recht, unter Berücksichtigung der Vorgaben des Art. 21 DSGVO der Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu widersprechen.

Wie lange werden Ihre Daten gespeichert?

Wir verarbeiten Ihre Daten, solange dies für den jeweiligen Zweck erforderlich ist.

Soweit eine gesetzliche Aufbewahrungspflicht besteht, z.B. Handels- oder Steuerrechtlich, werden die davon betroffenen personenbezogenen Daten für diesen Zeitraum gespeichert. Nach Ablauf der Frist wird die Erforderlichkeit der Speicherung erneut geprüft und die Daten werden, soweit die Speicherung nicht mehr erforderlich ist, gelöscht.

Dies bedeutet eine Aufbewahrungsfrist von 10 Jahren nach § 147 Abs. 1 AO für steuerrelevante Unterlagen und eine Aufbewahrungsfrist von 6 Jahren für handelsrechtlich relevante Unterlagen nach § 257 Abs. 1, 4 HGB.

Im Übrigen werden Ihre Daten gelöscht, sobald diese nicht mehr für die Bearbeitung des Auftrags notwendig ist, oder das Auftragsverhältnis beendet wurde. Sofern das Auftragsverhältnis beendet wurde kann es zu der Speicherung in Übergangsfristen kommen, sofern eine Übergabe oder Migration der Daten an einen Dritten notwendig ist.

Gerne können Sie jederzeit Auskunft über die bei uns zu Ihnen gespeicherten Daten verlangen und soweit rechtlich zulässig eine Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung verlangen. Näheres dazu entnehmen Sie den Betroffenenrechten.

An welche Empfänger werden die Daten weitergegeben?

Eine Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten an Dritte findet grundsätzlich nur statt, wenn dies für die Durchführung des Vertrages mit Ihnen erforderlich ist, die Weitergabe auf Basis einer Interessenabwägung i.S.d. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO zulässig ist, wir rechtlich zu der Weitergabe verpflichtet sind oder Sie insoweit eine Einwilligung erteilt haben. Dies kann zum Beispiel Daten bei der Einrichtung des Hostings einer Webseite umfassen.

Wo werden die Daten verarbeitet?

Ihre Daten werden nur von uns lokal oder in Rechenzentren innerhalb der EU verarbeitet. Soweit ein Dienst außerhalb der EU notwendig ist, so bedienen wir uns nur Dienstleistern, die nach dem Privacy Shield zertifiziert sind oder nach einem Vertrag in Ansehung der EU-Standardvertragsklauseln verpflichtet sind, ein europäisches Datenschutzniveau zu gewährleisten.

Ihre Rechte als Betroffene(r)

Sie haben das Recht auf Auskunft über die von uns zu Ihrer Person verarbeiteten personenbezogenen Daten.

Bei einer Auskunftsanfrage, die nicht schriftlich erfolgt, bitten wir um Verständnis dafür, dass wir dann ggf. Nachweise von Ihnen verlangen, die belegen, dass Sie die Person sind, für die Sie sich ausgeben.

Ferner haben Sie ein Recht auf Berichtigung oder Löschung oder auf Einschränkung der Verarbeitung, soweit Ihnen dies gesetzlich zusteht.

Ferner haben Sie ein Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben. Gleiches gilt für ein Recht auf Datenübertragbarkeit.

Insbesondere haben Sie ein Widerspruchsrecht nach Art. 21 Abs. 1 und 2 DSGVO gegen die Verarbeitung Ihrer Daten im Zusammenhang mit einer Direktwerbung, wenn diese auf Basis einer Interessenabwägung erfolgt.

Beschwerderecht

Sie haben das Recht, sich über die Verarbeitung personenbezogenen Daten durch uns bei einer Aufsichtsbehörde für den Datenschutz zu beschweren.